DSCF0895.JPG

Wer wir sind

Aktion Sodis ist ein Verein für Entwicklungszusammenarbeit mit Bolivien. Mit zahlreichen Projekten in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Digitalisierung, Empowerment und Geschlechtergerechtigkeit unterstützen wir in den marginalisierten Teilen der bolivianischen Anden die Bevölkerung dabei, Wandel anzustoßen und nachhaltig fortzuführen - für ein Stück mehr globale Chancengleichheit.

Unbenannt-1_edited_edited.png

Unsere Vision

Unsere Vision

Logo sun grunge_edited_edited_edited.png
Durch Bildung die Entwicklungszusammenarbeit überflüssig machen!

Wir sind überzeugt, dass echter Wandel nur von innen heraus geschehen kann. „Hilf mir, es selbst zu tun“, sprach die Pädagogin Maria Montessori und öffnete der Welt die Augen für eine neue Sicht auf Lernprozesse. In diesem Leitsatz begründet sich unsere Vision. In einer Welt, in der es Vielen trotz aller Bemühungen der Entwicklungszusammenarbeit noch immer an würdevollen Lebensverhältnissen und Aufstiegschancen fehlt, möchten wir Impulse setzen, diese Verhältnisse zu ändern.

Gemeinsam mit unseren Partnern sehnen wir uns nach einer Welt, in der alle Menschen in würdevollen Lebensverhältnissen und mit denselben Aufstiegschancen zusammen leben können. Durch Bildung und den Aufbau starker lokaler Strukturen befähigen wir seit über 4 Jahren in einer der abgelegensten Regionen Boliviens, die Menschen, ihre Probleme zu reflektieren und eigenständig Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen. Im Distrikt Micani entfaltet unsere gemeinsame Arbeit mit den Dorfgemeinden, staatlichen Akteuren, Dorf- und Berufsschulen bereits ihre Wirkung.
papierflieger.png
Unbenannt-1_edited_edited.png

Unsere Ziele

Eine ambitionierte Vision ist gut, aber wie wollen wir diese konkret erreichen?

Unsere Ziele für die Region Micani helfen uns dabei, den Weg den wir gemeinsam begonnen haben kontinuierlich voranzugehen und geben uns zudem Orientierung, wo wir und auch die Region Micani sich noch weiterentwickeln müssen bzw. wollen. 
Unsere vier von den Sustainable Development Goals der UN übernommenen Kernziele sind:
health.jpg
clean water.jpg
quality education.jpg

Unsere Ziele

affordable energy.jpg
Neben den vier Kernzielen orientieren wir uns generell an den Sustainable Development Goals der UN. Die 2016 beschlossenen Ziele sind globale Leitbilder für eine nachhaltige Entwicklung bis 2030 und unterstützen auch unsere tägliche Arbeit:
Eine Übersicht über unsere Projekte, mit denen wir unseren Zielen nach und nach näher kommen, finden Sie hier:
E_SDG_logo_UN_emblem_horizontal_trans_PRINT.png
 
 
Unbenannt-1_edited_edited.png

Unsere Werte

Unsere Werte

Für uns als Verein war es wichtig zu wissen, wo wir stehen, wo wir hin wollen und speziell auf welche Weise wir dort hinkommen möchten.
Werte Übersicht Webseite2.png
Neben der Definition unserer Ziele haben wir uns deshalb in mehreren Workshops intensiv mit unseren Werten auseinandergesetzt. Am Ende sind unsere Werte nicht nur Spiegelbilder sondern auch Leitbilder für unsere Arbeit und ermutigen uns, den Weg fortzuführen, den wir gemeinsam begonnen haben. Das Ergebnis der Workshops sind die folgenden 5 Werte:
W_Nächstenliebe.jpg
W_Befähigung.jpg
W_Ambition.jpg
W_Leidenschaft.jpg
W_Nachhaltigkeit.jpg
Nächstenliebe ist unser Antrieb, uns täglich für die Menschen in Micani einzusetzen. Jeder Mensch soll unabhängig der Herkunft, des Geschlechts oder der gesellschaftlichen Stellung die gleichen Voraussetzungen für ein würdevolles Leben haben. Dabei stehen die Selbstbestimmtheit und die Bedürfnisse der Bewohner:innen der Zielregion im Vordergrund. Wir wollen ihnen mit der Ernsthaftigkeit und Wertschätzung begegnen, die ihnen zusteht.
Befähigung ist der Weg, wie wir unsere Ziele erreichen wollen. Wissen und Fähigkeiten zu vermitteln, ist das zentrale Element jedes unserer Projekte. Dies soll ermöglichen, dass die Bewohner:innen Micanis den Wandel, den sie sich für ihre Region wünschen, eigenständig gestalten. Die lokalen Akteur:innen werden zum zentralen Akteur jedweder Bemühungen gemacht.
Ambition bedeutet, in unserer Arbeit nach dem bestmöglichen Ergebnis zu streben und das Potenzial, das in den Bewohner:innen Micanis, unseren Partnern und uns selbst schlummert, ganzheitlich zu nutzen. Das heißt, effizient mit unseren Mitteln zu arbeiten und unsere Ziele und Werte niemals aus den Augen zu verlieren.
Leidenschaft gibt uns die Kraft und den Mut, für unsere Ziele einzutreten. Wir sind stets mit Herz bei der Sache und werden bestärkt durch den Tatendrang und die Leidenschaft, mit der die Bewohner:innen Micanis an einer besseren Zukunft für sich und ihre Kinder arbeiten.
Nachhaltigkeit begleitet uns in jedem Schritt unserer Projektarbeit. Wir wollen, dass die Wirkungen unserer Arbeit den Zeitraum unserer Projekte überdauern und wir langfristigen Wandel gestalten können. Das bedeutet, lokale Strukturen zu schaffen und die Verantwortung in die Region zu übergeben, sodass die Bewohner:innen Micanis erfolgreich fortsetzen können, was wir gemeinsam begonnen haben.
 
Partner.png
Unbenannt-1_edited_edited.png

Unsere Partner

Ohne unsere zahlreichen Partner und Unterstützer wäre die Arbeit in Bolivien gar nicht möglich!

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über unsere Kernpartner und dauerfhaften Unterstützer:innen. Wir danken aber generell allen, die die wunderbare Arbeit in Micani erst ermöglichen!
Generell freuen wir uns über jede neue Partnerschaft, wenn Sie also Interesse haben, mit uns zusammenzuarbeiten, sprechen Sie uns sehr gerne an!

Unsere Partner

zement-textur_1194-5286_edited_edited_ed

Fundación Sodis

Die Fundación SODIS ist eine unabhängige Organisation in Bolivien, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die gesundheitliche Situation der bolivianischen Landbevölkerung zu verbessern. Zu diesem Zweck arbeitet die Organisation eng mit dem öffentlichen und dem privaten Sektor zusammen.

In den Implementierungsphasen 2015 und 2016 half die Fundación SODIS dabei, ein geeignetes Dorf für die Umsetzung des Projektes “Bildung bleibt” auszuwählen und den Kontakt mit der Dorfbevölkerung herzustellen. Außerdem betreute die Fundación SODIS die Dorfbevölkerung in der Vorbereitung auf die Implementierung.

fundacion sodis.png
zement-textur_1194-5286_edited_edited_ed

Fundación Cristo Vive

Die Fundación Cristo Vive Bolivia ist eine Schwesterorganisation der 1999 durch Schwester Karoline Mayer in Chile gegründeten Fundación Cristo Vive Chile. Zu den erklärten Zielen der Organisation gehört vor allem die soziale und kulturelle Förderung der Armen im Einklang mit ihren Bedürfnissen, Po-tenzialen und ihren eigenen Vorstellungen von Entwicklung. Die von der Fundación Cristo Vive geleitete Berufsschule “Instituto Tecnológico Sayarina-paj” in Cochabamba war während der Implementierungsphasen 2015 und 2016 der Hauptpartner des Projektes “Bildung bleibt”. Dort wurde in einem mehr-wöchigen Kurs das Bildungskonzept des Projektes umgesetzt und im Anschluss begleitete eine Schülergruppe der Berufsschule die Freiwilligen des Projektes in ein bolivianisches Dorf um dort das Gelernte umzusetzen.

cristo vive.png
zement-textur_1194-5286_edited_edited_ed

Gobierno Autónomo Municipal San Pedro de Buenavista

“Die [für den Distrikt Micani zuständige] Provinzregierung setzt sich zum Ziel eine nachhaltige Organisation zu sein, die den ganzheitlichen Fortschritt in der Provinz vorantreibt. Dieser Anspruch gelingt durch eine effiziente Verwaltung mit qualifizierten MitarbeiterInnen, die Initiativen voranbringen und sich für das Wohl der Provinz einsetzen." Quelle: Gobierno Autonómo Municipal San Pedro de Buenavista

gobierno municipal.PNG
zement-textur_1194-5286_edited_edited_ed

Instituto Tecnológico Superior de Charcas

Das Instituto Tecnológico Superior de Charcas ist die einzige Bildungseinrichtung der gesamten Provinz San Pedro de Buenavista, die es jungen Frauen und Männern nach Abschluss der Sekundarschule erlaubt, eine Berufsausbildung zu erlangen. Derzeit bildet die Berufsschule MechanikerInnen und MaurerInnen aus.

charcas.png

Unterstützer

Schmitz-Stiftungen-1.png
Georg-Kraus-Stiftung.jpg
CAMCEC-1.png
AES-12_edited.jpg
AES-12_edited.jpg
FFuF.png
kisspng-rotary-international-rotary-foundation-rotary-yout-5b0eb6021e1cf0.8122402015276907
Lions.png
1200px-RWTH_Logo_3.svg.png
hub-badge_black_en_proudly part of.png
 
Unbenannt-1_edited_edited.png

Unser Team

Wer ist eigentlich das Team, das all die vorangegangen Wörter in die Tat umsetzt?

Aktion Sodis ist ein engagiertes Team bestehend aus ehrenamtlichen Studierenden und Berufserfahrenen unterschiedlicher Fachrichtungen speziell in Aachen, sowie Mitarbeiter:innen von CAMCEC und den Lokalexpert:innen und Mitarbeiter:innen der Fundación Sodis in Bolivien.

Unser Team

Team Bolivien  Hier gelangen Sie zu unserer Team Bolivien Mitarbeitenden-Seite

Fundación Sodis

Sehr wichtig ist uns die enge Zusammenarbeit mit der Partnerorganisation Fundación Sodis, welche die Verbindung von Deutschland zu Bolivien bildet. Dadurch ist ständig jemand für die lokale Umsetzung der Projekte vor Ort.

Die Landwirtin Liliana (oben links) bringt hierbei ein breites Wissen in das Qhari Warmi Projekt mit den Tara Bäumen ein. Um mit richtigen Akzenten die Rolle der Frau zu stärken und andere soziologische Faktoren richtig anzugehen, ist Antonia (unten links) als Soziologin in dem Team. Der Techniker Miguel ist zudem im Feld unterwegs und übernimmt hierbei eine Vielzahl an Aufgaben. Für die richtige Abrechnung der Kosten ist Ruth (unten rechts ) verantwortlich. Die Rolle der Koordination und den Kontakt zu Deutschland übernimmt schon seit langer Zeit Elsa.

Lokalexpert:innen

Die sogenannten Yachaqkuna bzw. Lokalexpert:innen sind aus dem Projekt Sumaj Causay entstanden und stehen im Mittelpunkt unserer Projekte. Sie unterstützen ihre Gemeinden dabei, die neuen mit einer Berufsschule vor Ort entwickelten, Technologien und Maßnahmen im Alltag zu etablieren. In der lokalen Sprache Quechua bedeutet das Wort soviel wie „diejenigen, die Bescheid wissen.“ Es handelt sich hierbei um engagierte Frauen und Männer aus den 25 Gemeinden Micanis, die sich bereit erklärt haben, die erarbeiteten Maßnahmen in ihren Heimatgemeinden langfristig weiterzuentwickeln und umzusetzen. Ob durch die gemeinsame Errichtung und Instandhaltung von Trockentrenntoiletten und Kochstellen, die Schulung der Bevölkerung oder das Monitoring der Projekte – für die Menschen in den Gemeinden haben sich die Yachaqkuna zu wichtigen Unterstützern entwickelt und helfen in den kleinen Bergdörfern dabei den Alltag lebenswerter zu gestalten.

CAMCEC.jpg
CAMCEC

Genau wie die Lokalexpert:innen ist auch das Sozialunternehmen CAMCEC aus dem Projekt Sumaj Causay entstanden. Die Metallwerkstatt wurde von uns im gleichnamigen Hauptort Micanis aufgebaut und ermöglicht es, vor Ort Bauteile für rauchfreie Kochstellen und andere lebensverbessernde Technologien zu fertigen. Denn erst wenn die Arbeit der Yachaqkuna ohne externe Unterstützung weiterlaufen kann, wird die Wirkung des Projektes nachhaltig das Leben aller Familien Micanis verbessern und wir unser oberstes Ziel erreichen: 

 

Entwicklungszusammenarbeit langfristig überflüssig zu machen!

Team Ehrenamtliche: Unsere Ressorts

vorstand_1.jpg
Vorstand

Wir sind Leonie, Maria, Lucía, Madeleine und Eric und seit Mai 2021 der neue Vorstand des Aktion Sodis e.V.. Wir sind alle schon seit einiger Zeit dabei und begeistert davon, was hier in so kurzer zeit entstanden ist! Als neuer Vorstand möchten wir diese phänomenale Entwicklung natürlich fortführen und unsere Ideen dabei miteinfließen lassen. Wir hoffen mit Ihnen gemeinsam, den Verein, aber vor allem die Region Micani Stück für Stück nachhaltiger bzw. lebenswerter werden zu lassen. 

Bei Fragen können Sie sich natürlich gerne an uns wenden:

 

vorstand@aktion-sodis.org

Redaktion quadrat_edited.jpg
Öffentlichkeitsarbeit

Dank uns sind Sie immer darüber informiert, was gerade in Bolivien oder Deutschland passiert. Wir sind die Verantwortlichen für all die Texte, Karten, Graphiken und den sonstigen Schabernack, den Sie hier auf der Webseite oder auf unseren Social Media Accounts finden. 

Stetig arbeiten wir daran, unseren breiten Kreis an Freund:innen und Unterstützer:innen, ohne den unsere Arbeit in Bolivien nicht möglich wäre, zu vergrößern. Außerdem versuchen wir euch mit der höchstmögliche Transparenz darüber zu informieren, welche Wirkung mit eurer Spende erzielt werden konnte. Übrigens, falls Sie es noch nicht gesehen haben, ganz unten kommen Sie zu Instagram & Co. :D

Wenn Sie Verbesserungsvorschläge für uns haben, selbst tolle Ideen für die ÖA haben und mitmachen möchten oder Ihnen etwas besonders gut gefallen hat, kommen Sie sehr gerne auf uns zu! Wir freuen uns über Sie oder Ihre Nachricht!

projekte.jpg
Projekte

Bildungskonzepte entwickeln, technische Experimente durchführen, Projekte managen, landwirtschaftliche Konzepte erproben…

Nur einige der diversen Aufgaben, die das Ressort Projekte in unserem Verein übernimmt. So unterstützen unsere Ehrenamtlichen unser Team in Bolivien bei der konkreten Umsetzung unserer Projekte auch von Deutschland aus.

Wenn Sie Verbesserungsvorschläge für uns haben, selbst tolle Ideen für die Projektarbeit haben und mitmachen möchten oder Ihnen etwas besonders gut gefallen hat, kommen Sie sehr gerne auf uns zu! Wir freuen uns über Sie oder Ihre Nachricht!

fundraising2.jpg
Fundraising und Events

Erinnern Sie sich noch an die letzte Party im Hotel Europa? Die haben wir als Team Fundraising und Events organisiert.

Darüber hinaus haben wir stets ein Konzept zur Darstellung des Vereins bei öffentlichen Veranstaltungen entwickelt. Aber auch das Werben um Unterstützer, sowohl bei Stiftungen als auch bei Privatspendern liegen im Aufgaben Bereich von Fundraising und Events.

Diese wichtigen Aufgaben ermöglichen überhaupt erst die Arbeit gemeinsam mit der bolivianischen Partnerorganisation und schafft zudem einen angenehmen Flair im Verein durch die verschiedensten Aktivitäten.

Wenn Sie Verbesserungsvorschläge für uns haben, selbst tolle Ideen für Events oder das Sammeln von Spenden haben und mitmachen möchten oder Ihnen etwas besonders gut gefallen hat, kommen Sie sehr gerne auf uns zu! Wir freuen uns über Sie oder Ihre Nachricht!

finanzen.jpg
Finanzen

Wir sorgen dafür, dass Ihre Unterstützung zu 100 Prozent da ankommt, wo sie ankommen soll: Bei den Menschen in Micani! 

Gemeinsam entwickeln, koordinieren und führen wir die abrechnungstechnischen Prozesse der Aktion Sodis sowie die der Fundación Sodis durch. Wenn diese auch typischerweise hinter den Kulissen stattfinden, so sind sie doch zentraler Bestandteil des Erfolgs unseres Vereins.

Durch buchhalterische Abbildung aller Vorgänge des Vereins in Deutschland und Bolivien sorgen wir dafür, unseren Rechenschafts- und Transparenzpflichten nachzukommen und tragen außerdem durch die Planung zukünftiger Finanzströme dazu bei, dass unser Verein handlungsfähig bleibt und weiter wachsen kann.

Wenn Sie Verbesserungsvorschläge für uns haben, selbst in die Buchhaltung einsteigen und mitmachen möchten oder Ihnen etwas besonders gut gefallen hat, kommen Sie sehr gerne auf uns zu! Wir freuen uns über Sie oder Ihre Nachricht!

vorstand schrift.png
TE-FR-IMG_8243.JPG
Lokalexperten.jpg
software2.jpg
Software und Monitoring

Was ist die beste Möglichkeit für Entwicklung? Fehler erkennen und aus ihnen lernen. Dafür sind wir hier im Verein zuständig! Als Team Software und Monitoring kümmern wir uns zum einen um das Monitoring unserer eigenen Arbeit in Deutschland (z.B. Wie kann unsere Vereinsarbeit effizienter werden?, Wie kann unsere Öffentlichkeitsarbeit besser angenommen werden? etc.), sowie zum anderen um einen guten Ablauf des Monitorings in Bolivien. Dafür haben wir mittlerweile sogar im Rahmen des Projektes ImpacTú eine eigene Monitoring-App programmieren können. Auch so versuchen wir die Digitalisierung des Vereins voranzubringen und über eine eigene Webapp oder neue Software den Informationsaustausch im Verein zu verbessern.

Lust mitzumachen? Dann kommen Sie sehr gerne auf uns zu!

 
 
 
Sie würden gerne wissen, wer diese wundervollen Gesichter sind? Hier geht´s zu unserer Ehrenamtlichen-Übersicht!
Oder vielleicht sogar Lust bekommen, mitzumachen? Wir freuen uns auf dich!