top of page

Cargando el documento...

Jahresbericht 2020

Das Jahr 2021 war das zweite Pandemiejahr in unserer Projektarbeit. Die Pandemie sorgte für weitere Einschränkungen durch immer wieder explodierende Fallzahlen, und einer Impfstoffknappheit in Bolivien. Und doch hat sich Einiges verändert, denn der Umgang mit der Pandemie ist bereits zum Alltag geworden. Während die Schüler in Micani 2020 noch zu Hause verbrachten, ging für sie 2021 der Schulunterricht wieder los. Lieferengpässe und Reisebeschränkungen waren weniger häufig und Hygienevorschriften sowie Schutzmaßnahmen ließen unser Workshop-Programm wieder aufleben.
Stattdessen machte uns gerade am Anfang des Jahres das Wetter zu schaffen: die von der Klimakrise immer stärker beeinflusste Regenzeit sorgte für große Überschwemmungen und schnitt ganze Regionen vom Verkehr ab. Nichtsdestotrotz – sobald die Arbeit in den Gemeinden möglich war, war unsere Partnerorganisation Fundacion Sodis - Soluciones Simples Que Salvan Vidas präsent vor Ort. Und genauso präsent war sie auch bei uns. Unsere Zusammenarbeit konnten wir durch wöchentlichen Austausch auf Projekt-, Finanz- und Vorstandsebene in diesem Jahr stetig optimieren.
Hier vor Ort in Aachen brachte das Jahr 2021 ebenfalls Neuerungen mit sich. Durch unsere Beteiligung an dem Initiativen-Projekt meffi.s –Transformationszentrum am Büchel haben wir ein neues Zentrum unserer Arbeit etabliert mit vielen neuen Vernetzungsmöglichkeiten zu anderen lokalen Organisationen. Vernetzung fanden wir ebenfalls durch die großartige Arbeit unseres „Nisaba“ (ehemals „Software“) Teams, das weitere wichtige Schritte in Richtung Digitalisierung in der Entwicklungszusammenarbeit anstieß und ein Preisausschreiben des Collective Incubators gewann.
Und zu unserem internen Highlight: Wir konnten dieses Jahr wieder persönlich Events und Aktivitäten veranstalten, die uns im letzten Jahr verwehrt geblieben sind. Von einem Aktion-Sodis-Wochen-
ende, über ein Spike-Ball-Turnier in Aachen bis hin zum gemeinsamen Adventskalender gestalten und dem Latino-Weihnachtsmarkt, wurde unsere Vereinsidentität nachhaltig gestärkt.

¡Abordemos juntos la injusticia climática!

Solo podemos realmente hacer una diferencia con tu apoyo. Ayúdanos a comprar los materiales para un huerto familiar, construir un invernadero o reforestar un terreno. Simplemente usa una de las dos opciones de donación a continuación. Esto nos acerca un paso más a nuestro objetivo de preservar la diversa región de los altos Andes en el futuro.

gewächshaus.png

50 árboles para una zona de reforestación...

gewächshaus.png

Postes de valla para una parcela familiar...

gewächshaus.png

100 árboles frutales para una parcela fam...

bottom of page